Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

10.03.2013

die kleine freche schlaue Maja

Viele von euch haben mich schon gefragt, 
warum ich denn um Himmels Willen 
um drei oder vier Uhr Früh (manchmal auch zwei Uhr)
eure Posts kommentiere!?!

Senile Bettflucht?

Schlafprobleme?

NEIN!

DAS ist der Grund ......



Maja - alias Brown Sugar, 
geborene Maine Coon


Damals, als ich sie sah, 
war es Liebe auf den ersten Blick!




Nie, nie konnte ich ahnen, 
das das kleine Etwas 
sich zu so einem gefräßigem Monster entwickeln würde!

Sie konnte/kann ja sooo unschuldig schauen!




Hier liegt sie in ihrer geliebten Schüssel,
mittlerweile ist Maja etwas gewachsen ...



... die Schüssel aber nicht ...


... aber sie findet immer einen Weg,
sich bequem zu positionieren ...


.... mal besser ...


... mal schlechter!

Maja gehört zwar nicht zu den großen Maine Coons, 
obwohl ihre Vorfahren alle Riesen waren, 
ihre Mutter war eher zarter.

Außerdem sind die Katzen meistens etwas kleiner als die Kater.
Maja ist im November zwei Jahre alt geworden,
so richtig ausgewachsen sind Maine Coons 
erst mit vier bis fünf Jahren. 

Tja und bis dahin, 
dürfte Maja in der Nacht der schier schreckliche Hunger übermannen.

Und weil ICH der Dosenöffner bin,
werde ICH natürlich auserwählt, 
dies um zwei, drei, vier Uhr in der Früh gefälligst zu tun!

Maja ist ja nicht blöd, 
um der Blumenspritze zu entgehen,
versteckt man sich hinter der Schlafzimmer Türe,
kratzt zart an dieser,
und gurrt fragend vor sich hin ...

"Gurrr, bist scho munter? 
Gurrr! Nein, noch nicht?
Gurr, aber bald!!!"
:)



Trockenfutter ist eher zum Spielen da,



Hab eh schon alles ausprobiert, ...
... ignorieren, Wasserspritze, ...
aber es nützt nichts!

Maja ist eine von der hartnäckigen Sorte!

Aber wenn es drauf ankommt, 
dann weiß sie sich auch zu benehmen.

Sie weiß nämlich, dass sie nicht auf den Tisch darf ...



... brav die Hinterbeine auf dem Sessel und 
beide "Hände" schön auf den Tisch!

Gut erzogen! Gell??

Die Fotos sind teilweise verschwommen,
das "Monster" hält ja nicht still!

Ich hoffe, 
meine Geschichte über Maja
hat euch gefallen!?

Ich wünsche euch und meinen neuen Lesern 
einen schönen Wochenbeginn!!


Liebe Grüße!
Petra




Kommentare:

  1. Hallo liebe Petra,

    Deine Katze ist total goldig! So kleine Tierkinder sind einfach putzig und niedlich zu gleich. Da würde ich auch so dahin schmelzen.

    Puh, aber dass Du mitten in der Nacht die Dosen öffnen musst, damit Katze ihren Hunger stillen kann, ... das ist sicherlich arg anstrengend.

    Aber für Tiere würde ich auch alles tun!

    Einen schönen Sonntag-Abend
    wünscht Dir Deine
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Petra!
    Ach ist das ein herziger Post,ganz lieb deine Geschichte!Maja war wirklich ein süüüüßes Katzenbaby,da hätt ich auch nicht wiederstehen können!Aber der Hunger in der Nacht,...naja aber ich kann dich verstehen,wenn man sie mal ins Herz geschlossen hat,die lieben Samtpfötchen.....Diese Rasse sollten ja bis zu 10kg bekommen,gell,hab ich mal gelesen...
    Unser Simba schläft im Keller,mir war das viel zu anstrengend in der Nacht,im Sommer geht er freiwillig,weil es schön kühl unten ist,ansonsten muss ich ihn runtertragen!Schönen Abend noch,lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  3. liebe Petra,

    oh je, eure Maja ist ja eine! Ich kenne das auch, unser Kater war auch so ein Schmuckstück aber wollte er nachts raus, war es oft die Hölle.
    Er hat auch vor nix halt gemacht.
    Mir hat die Geschichte von Maja gut gefallen.

    Einen lieben Gruß sendet dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra!
    Was eine schöne Geschichte!
    Du arme, mußt dann jede Nacht raus und füttern! Oh Gott!
    Wir haben auch zwei Katzen, aber es steht immer Fressen da! So müssen wir nicht extra aufstehen;-))
    Die Maja ist ja auch eine Süße! Ihr Blick, sooo niedlich!

    Unser Kater macht mich nachts oft wach, weil er immer auf mir schlafen möchte! Egal ob ich auf der Seite oder auf den Rücken liege! Ein Plätzchen findet er immer!;-)))
    So ist es mit den Katzen....;-)))

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje! So richtig auf dir draufliegen?! Maja schläft wenigstens neben mir, hin und wieder.
      LG Petra

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    ein toller Post zu deiner Katze!Maja ist so ein hübsches Tier!Sie hat einen stolzen Ausdruck und die Spitzen der Ohren find ich so witzig mit den langen Härchen dran!
    Sei lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra!

    Das hast Du süß geschrieben :-) ! Und die Fotos sind doch toll!

    Mit uns lebt auch einer von der Sorte "nachts lärmen" , weil er etwas unheimlich dringend berichten möchte... .
    Zum Beispiel, dass er jetzt gefressen hat, er im Arm kuscheln möchte und ebenfalls, dass wir aufstehen sollen.
    Futter bereiten, selbst wenn da noch ein Schüsselchen steht ...:-) .

    Gestern habe ich leider die Genesungswünsche vergessen, entschuldige!
    Ich hoffe, ihr konntet euch etwas erholen?

    Liebe Grüße

    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Genesungswünsche! Mein Mann hat nun einen tollen Schnupfen. Mein Sohn geht nach zwei Wochen daheimsein wieder in die Schule. Aber es geht uns wieder ganz gut!
      LG Petra

      Löschen
    2. Liebe Petra!

      Da bin ich es nochmal.
      Ich habe Dich zum Award nominiert. Vielleicht magst Du einmal bei mir schauen?

      Hab' ein schönes Wochenende und liebe Grüße

      Trix

      Löschen
  7. Liebe Petra,
    omg schaut die süß aus, was für tolle Fotos von winzig bis jetzt, eine sehr schöne Katze.
    Aber das nächtliche Nerven ist mir ja sehr vertraut und geht echt auf den Nerv. Emil macht das ja aus Langeweile und nicht aus Hunger.
    Kannst du nicht genügend hinstellen bevor du schlafen gehst oder haut die sich dann alles sofort in den Kopf?
    Nudeln oder Reis unter die Mahlzeiten mischen, das macht pappsatt, haste das schon probiert?.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Das Fräulein mag das bereit gestellte Trockenfutter nicht so. Davon wird nur genascht. Sie mag eigentlich nur Nassfutter. Davon auch nur eine Marke. Meine beiden anderen Katzen fressen alles. Das Futter darf nicht lange stehen, sonst kann ich es mir behalten. Keine Ahnung warum sie solche Starallüren hat. Wie gesagt, meine beiden anderen sind nicht so. Die schlafen auch in der Nacht!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Ach Gott, ist die süß! Wie sie immer da liegt....da kann man ja nicht wirklich böse sein!
    Aber um die Uhrzeit glaub ich schon, dass man da mal nicht ganz so glücklich ist ;-)
    Ich finde, du könntest jetzt noch Portraits von Deinen anderen Vierbeinern posten, ist sehr unterhaltsam :-)
    ( Für deine Leser zumindest !)
    Ganz liebe Grüße und SCHLAF SCHÖN!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petra,
    ooooch war das ein niedliches Baby. So klein habe ich meine nie gesehen. Die waren schon größer, als ich sie bekam. Maja ist aber auch jetzt eine wohlerzogene hübsche Dame.

    Meine sind zwar nur ganz gewöhnliche Hauskatzen, aber das Ritual kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Bei uns gibt es pünktlich um 6 Uhr Frühstück (auch an Wochenenden) und um 18:30 Abendessen. Wehe ich verspäte mich...
    Allerdings wissen sie auch, dass es vorher nichts gibt und jede Art der "Bestellung" zwecklos ist.
    Ausnahme, wenn meinem roten schlecht ist, und das passiert manchmal, er ist nierenkrank. Dann stehe ich auch mitten in der Nacht auf und wische das Malheur auf.

    Besonders vorbildlich sind meine 3 Monster aber, wenn ich krank bin - da gibt es kein Gemauze, oder ungeduldig sein, da wird brav gewartet, bis ich von selbst aufstehe. In der Nacht werde ich dann von 3 Seiten (auf der Brust, auf den Beinen und in meinem Arm) bewacht und angeschnurrt, damit es mir wieder besser geht. Da gibt es dann nicht einmal Gerangel um den besten Platz.

    In der Nacht schläft zumindest einer der Kater bei mir. Das Mädchen kommt dafür sofort, wenn ich die Beine auf die Couch lege. Und auch wenn das bedeutet, dass man manchmal unbequem liegt, oder sich stundenlang nicht bewegen kann, weil die Katze so gut auf mir liegt. Ich würde sie niemals hergeben oder eintauschen wollen.

    Geht Dir mit Deinen Fellnasen sicher auch so, egal, ob sie Nachts eine Hugerattacke haben, oder nicht.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Petra,

    ich selbst habe keine Katze und weiß natürlich auf deren Gepflogenheiten nicht.
    Als ich mir jetzt aber Deinen liebevollen Beitrag durchgelesen und die tollen Fotos gesehen habe, musste ich schon
    lachen, denn Du hast wirklich eine sehr selbstbewusste Katze, die weiß, was sie will und vor allem auch, wer der Herr/Frau
    im Hause peziperli ist *lach* !!!!

    Herzliche Grüße und eine schöne Woche wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,
    Deine Katze ist ja prachtvoll! - ... und wirklich gut erzogen (hihi). Meine Emma kann sich auch nur kaum beherrschen, wenn es um den Küchentisch geht. Das Logikspiel für das Trockenfutter gefällt mir gut, für meine Emma habe ich eines mit Holzkugeln auf den Löchern, und anschließend darf ich auf Knien durch mein Wohnzimmer robben, um die Kugeln wieder einzusammeln. Wo hast Du dieses Spiel entdeckt?
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alex!
      Das Spiel ist beidseitig spielbar. Auf der anderen Seite muss man auch was verschieben. Hab das damals im Fressnapf gekauft.
      LG Petra

      Löschen
  13. Liebe Petra!

    und ich dachte nur wenn man kleine Kinder hat ist man um diese Zeit unterwegs ;-)
    Sehr schöne Geschichte und Bilder. Musste dabei an meine Kindheit denken, da hatten wir auch immer Katzen und sie sind schon sehr lieb so klein.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Hoi Petra

    Hihihi.......herzlichen Dank für deine tollen Bilder und Berichte über Maya.
    Ich weiss genau von was du sprichst wir haben ja einen Kater und ich kenne deine geschilderten Sachen höchst persöhndlich.
    Aber gel böse sein kann man den Sammtpfötchen dann doch wieder nicht.
    Liebe Grüsse an Maya und an alle Dosenöffner von Maya..lach grins

    LG Irene

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschöne Bilder und so schön kommentiert, da geht einem das Herz auf.
    Sind die Kinder groß, oder gar keine da, muss es eben ein Stubentiger sein, der uns auf Trab hält ;)
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Petra,

    was für herrliche Bilder von der wunderschönen Maja. Tja, ich habe einen Birmakater und eigentlich das gleiche Problem wie Du, nur Tari futtert dann alles auf was er so findet. Heute nacht hat er mal wieder den Milchschlauch von der Kaffeemaschine angeknabbert und vom Schokoladenosterhasen gekostet. Es frisst einfach kein Trockenfutter und so muss ich immer schauen dass er in der Nacht genügend anderes Futter hat denn sonst ist nichts vor ihm sicher, selbst in Radischen oder Tomaten beisst er dann rein.♥

    Herzliche Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie süß! Hab Deinen Blog grad auf irgendeinem anderen entdeckt!
    Gruß aus Baden :-)
    Lg Marion

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Petra,

    was für ein herrlicher KatzenPost, ich schmunzel jetzt noch.
    Auch die Bilder so ZUCKER vor allem die BabyFotos da bekomme
    ich nicht genug.
    Ja die Kätzchen wissen wie man wach bleibt, somit habe ich immer
    Trockenfutter über die Nacht in der Schale, nun sind meine Nächte
    wirklich Nächte und ich kann endlich durch schlafen, war aber nicht
    so einfach, denn mein Katerchen dachte am Anfang er müsste sich
    selbst ÜBERFÜTTERN.

    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. oh, so ein hübscher schatz!!! und die katzenbabybilder sind entzückend :)

    lieben gruß von der auch-Nö`erin ;)

    Nora

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Petra,

    eine wundervolle Geschichte von deiner Maja.
    Ich kennen das sehr gut von meinen Katzen, allerdings kommen sie erst am frühen Morgen ins Schlafzimmer.
    Dann werde ich entweder zärtlich mit einem sehr nassen Küsschen im Gesicht geweckt, oder etwas ruppiger, wenn man mir über den Kopf trampelt.
    Ja, unsere Liebsten wissen schon wie sie uns erweichen.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  21. Deine MAja ist ein schlauer Tiger auf Samtpfoten. Katzen sind einfach toll. Es ist schon allein ein Erlebnis sie zu beobachten, es wird nie langweilig.
    Die Fotos von deiner Maja sind auch allerliebst.

    Du hast ein Blog zum Wohlfùhlen.
    Liebe Grüsse, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Petra,
    Das ist ja ein süßes Puschelchen :-)
    Die Ohren machen ja den Chef!
    Damit sieht sie so richtig knuffig aus.
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Petra, ich nochmal,
    habe dir eben einen Award verliehen, ist dann schon dein Dritter! Da wurde es ja höchste Zeit für den BestBlog ;-).
    Deine Tochter hat auch einen erhalten, hoffe es ist ok für Euch beide.
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Petra, Maja ist wirklich eine super schöne Katze! Ich habe auch zwei, allerdings stehe ich nicht mitten in der Nacht auf um sie zu füttern. Allerdings kommt es hin und wieder vor, dass ich mitten in der Nacht eine Maus oder einen Vogel retten muss, aber dafür mache ich das auch gerne :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen