Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

05.11.2013

Meine Reihe der Unvollendeten

Nein, 
ich bin nicht unter die Komponisten gegangen, 
Schubert heiße ich auch nicht,
und ja, 
auch ich habe sogenannte unvollendete Handarbeiten herumliegen.

Bevor sie in diversen Kästen und Schubladen vergammeln versauern, gönne ich ihnen etwas Frischluft.


Vielleicht ist dies dann mein persönlicher Ansporn, 
sie auch mal zur Vollendung zu bringen!?

Schäm!!

Meine Reihe der Unvollendeten beginne ich dieses Mal 
mit einer Klöppel-Spitze.


Bärchen (Tilda) ist auch noch unvollendet, 
er hat noch keine Kleidung!

;0)

Aber er hat es sich schon mal auf dem Klöppelkissen bequem gemacht.



Als ich vor langer langer Zeit (als ich noch ein Kind war) mal einer Klöpplerin zusehen durfte,
hat mich das soooo fasziniert, 
sodass ich das auch mal probieren wollte.



Erst als Erwachsener, es war vor ein paar Jahren,
hab ich mich wieder daran erinnert und es ganz einfach versucht.


Bücher studiert,
herumprobiert,
Videos angesehen, 
"Zutaten" besorgt, ...

***

Kein Meister ist vom Himmel gefallen,
ich schon gar nicht,
also das mit dem Meister und nicht das vom Himmel fallen ...

;0)

Aber ich bin mit meiner Klöpplerei durchwegs zufrieden.



Ich finde es auch sehr beruhigend und entspannend, 
wenn die Klöppeln klöppeln!



Habt ihr auch unvollendete Handarbeiten?

Ich bin jedenfalls noch lange nicht fertig,
hab noch einiges zu zeigen!

Vielleicht sollte ich auch so eine Blogaktion ins Leben rufen?

Die dann heißt, die Reihe der Unvollendeten?

Da können sich dann Bloggerinnen mit ihren unfertigen, 
schon länger liegen gebliebenen Handarbeiten verlinken,
wie gesagt, so als Ansporn für´s Vollenden?!

Wäre ja auch schade, 
wenn die schönen Stücke nie das Licht der Bloggerwelt erleben?

Ich wünsch euch einen schönen Handarbeits-Abend!

Liebe Grüße!
Petra








Kommentare:

  1. Wow, liebe Petra,
    was du alles machst!
    Bärchen wird voll süß und die Spitze ist ein Traum!
    Ganz viele liebe und gemütliche Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Petra! Das ist aber schön, dass Du uns Deine "Unvollendeten" zeigst :) Eine prima Idee und noch dazu so ein hübscher Teddy, der wie ich finde - auch ohne Kleidung, eine tolle Figur macht. Hmmm, so ein Hübscher !!
    Und Du hast ein Klöppelkissen und kannst klöppeln und dazu noch so tolle Borten! Himmel, da gratuliere ich Dir herzlich! Das ist gewiß nicht so einfach und steht auch auf meiner persönlichen Wunschliste der Dinge, die ich noch lernen möchte.Du bist auch ein reger Geist, der neue Herausforderungen liebt und sie dazu noch wunderbar umsetzt ! Wunderschön!
    Liebe Grüße zu Dir
    Erika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    ach was ist der Teddy goldig, da ist es gar nicht schlimm, dass er keine Kleidung hat.
    Und unvollendete Sachen habe ich auch noch jede Menge. Ich finde die Idee, daraus eine Aktion zu machen gar nicht so schlecht. Da würde man sicher das eine oder andere wieder zur Hand nehmen, um es zu vollenden :)
    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Das Bärchen sieht ja fast wie meiner aus. Deine Klöppelspitze ist immer schön. Ist auch langsam eine Rarität.
    Liebe Grüße, von Ilona

    AntwortenLöschen
  5. Der Bär sieht so süß aus...:-)
    Liebe Grüße Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich glaube an dieser Spitze habe ich mich auch versucht und nie voll endet. Inzwischen ist die ganze Klöppelausrüstung - bis auf den Musterordner - weg. Ich finde diese Arbeiten immernoch klasse aber für mich ist es nichts.
    Dein Bärchen ist auch ganz niedlich.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    du bist ja sehr vielseitig.
    Das Bärchen ist doch auch "nackig" sehr hübsch.
    Ich hab auch so unvollendete herumliegen.
    Für meine große Maus habe ich einen Pullunder gestrickt, aber bisher nur das Rückenteil.
    Das ist aber schon so lange her, dass er von der Größe inzwischen der Minimaus passen würde.
    Wenn er denn irgendwann fertig wird ;-)
    Für meine Minimaus wollte ich eine Taufmütze häkeln.
    Die Taufe war im Juni.
    Jetzt hab ich die halbfertige Mütze zu einem Stirnband vollendet ;-)
    Genähte Halb-Werke liegen auch ein paar herum ...
    Danke für die Erinnerung.
    Ich könnte ja mal alles fertigstellen :-)
    Mal sehen ...
    GAnz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Petra,
    wow das sieht ja total kompliziert aus! O.o Schlimmer als häkeln. >. < Also ich hab ja letztens meine Grannydecke wieder rausgeholt um sie endlich weiterzumachen. Die Wolle war mir ausgegangen. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin dabei! Bei der Reihe ;)
    Du klöppelst auch?? *Staun*
    Und der Bär ist niedlich...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petra,
    Die Idee ist Super, da würde ich mich auch verlinken, denn hier fliegt so einiges rum....
    Das Bärchen IST ja süß, aber nun mach mal schnell ein Parameter Sachen, damit er nicht so frieren muss im Winter.
    Und Klöppeln finde ich im wahrsten Sinne des Wortes Spitze.
    Das Du Dich daran traust, Respekt.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    wouh, du klöppelst...das ist ja klasse. Eine komplizierte Technik, nicht wahr? Sieht zuminsest so aus.
    Aber die Spitze ist wunderschön!
    Toll.
    Und dein kleines Bärchen finde ich auch ganz wunderbar.
    Auch ohne Kleidung. Aber der Winter kommt bald!
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,


    ich finde dein Bärchen auch so schon allerliebst,
    Bären sind einfach süß!
    Ich hab mal beim klöppeln zu geschaut,
    das wäre nie im Leben was für mich
    aber ich habe alle Achtung davor wer es
    kann es ist super schwer!
    Deine Klöppelarbeit sieht super aus!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    die Idee mit den unvollendeten finde ich Klasse.
    Das Dein Teddy keine Kleidung hat find ich nicht schlimm.
    Ich bin ganz fasziniert das Du klöppeln kannst. Das sieht mega stark aus.
    Und dann noch selbst beigebracht, Hammer. Da mache ich eine extrem tiefe Verbeugung und ziehe den Hut, alle Achtung.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Das Bärchen ist der Knaller :)

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Petra,
    UFOs (unfinished ubjects) hat wohl jeder daheim. Ab ud zu baut man eines ab, dann freut man sich und ganz schnell kommt dann wieder eines dazu ;-)
    Dein Tilda-Bärchen ist süß und die Klöppelei finde ich spannend, aber ich glaube, ich hätte keine Geduld dazu.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  16. Der Tilda-Bär darf sich auch unbekleidet an die Öffentlichkeit wagen, so süß schaut er aus :O) Kannst ihm ja ein Stück Frottee um die Hüfte schwingen und ins Badezimmer setzen ;O) Mensch, eine Handarbeiterin ohne UFOs wäre fast gruselig ;O) Bei mir liegen noch zwei Marmeladengläser, ein paar Topflappen, ein Türstopper und Beinstulpen unfertig herum *puh*. So eine Aktion wäre sicherlich nicht schlecht :O) Klöppeln ist unglaublich, das sieht schon so kompliziert aus, dann ist es sicherlich umso schwerer. Toll, dass du es dir selbst angeeignet hast, die Spitze sieht schön aus! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petra,

    ich muss zugeben, ich bin schwer beieindruckt von deiner Klöppelei...das sieht ja irre schwierig und laaaangwierig aus. Wow, da hätte ich keine Geduld für, aber ich finde es wunderschön!!!!

    Bärchen ist auch ganz zuckersüß!!! Mach ihn doch schnell noch fertig, dann kannst du ihn schön als Weihnachtsdeko hinsetzen :o)

    Die Idee mit der Aktion ist super...du glaubst gar nicht wie viele Projekte ich da beisteuern könnte! Aber da denk ich lieber schnell an was Anderes sonst krieg ich noch ein schlechtes Gewissen ;o)

    Ich wünsch dir was!! Liebste Grüße Constance

    AntwortenLöschen
  18. Huhu!
    Süße Idee! ;o)
    Ich hab auch n Haufen Ufos, allerdings auch ne riesenlange Liste von Dingen, die ich noch machen möchte, aber noch nicht angefangen habe.
    Manche Ufos sind irgendwann so lange unvollendet, dass sie TfTs werden. (Teile für die Tonne), weil sie mir nicht mehr gefallen oder nicht gebraucht werden...
    Also ich würde mich bestimmt verlinken...
    LG
    Die NähMa!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Petra,
    da reihe ich mich gerne ein, denn ich habe hier auch einige nee viele UFOs liegen.
    Du hast den Tildabären wenigstens fertig, wenn er auch noch nackig ist. Meine Tildakatze ( der gleiche Schnitt) liegt immer noch in Teilen neben der Nähmaschine ;)
    Für deine Klöppelarbeit bewundere ich dich sehr. das wäre eine Arbeit an die ich mich niiiiie dran wagen würde. TOLL!!!!
    Nun vollende ich heute noch hoffentlich die unvollendenten Socken, die schon bei meiner Mutter unvollendet in der Kiste lagen und die ich vor einigen Tagen wiederentdeckt habe...
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Petra,
    was bin ich froh das es auch anderen so geht :D
    Ich weiß gar nicht wieviele unvollendete Arbeiten ich habe....ständig hab ich neue Ideen und muss sie umsetzen...naja zumindest Ansatzweise *kicher* damit man bloß nichts vergisst...und dann bleibt es erst einmal wieder liegen...
    *wow* das Du Klöppelst, find ich ja superklasse! Das sieht sooo schwierig aus! Da käm ich garantiert ständig durcheinander!
    Bitte zeig uns das Ergebniss, wenn Du mal fertig bist :)
    Hab einen schönen Tag!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Petra,
    deine Klöppelarbeit sieht aber verdammt kompliziert aus.
    Das wär zu viel für mich und meine Nerven.
    Mit unvollendeten Werken kann ich dir leider (oder Gott sei Dank) nicht dienen.

    Danke für deine immer so lieben Kommentare bei mir.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Petra,
    ich kann mich auch in die Reihe derer stellen, die noch "Unvollendete" herumliegen haben. In meinem Fall sind es Socken für meinen Mann, die einfach nicht fertig werden wollen. Jede Menge anderer Dinge habe ich in der Zwischenzeit gewerkelt, gestrickt und gehäkelt. Mir geht es wie Julia, ständig neue Ideen und das "Alte" bleibt erst mal liegen.
    Deine Klöppelarbeit ist die Wucht. Ich habe mal zugeschaut wie das funktioniert und war hin und weg. Ein "dickes" Kompliment an Dich!!!!!! Jetzt noch eine Rüge: das Bärchen zittert ja richtig vor Kälte; mußt ihm unbedingt was Warmes häkeln oder stricken.
    Liebe Grüße aus Aschaffenburg
    Karin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Petra,
    also deine Handarbeits-Künste sind ne Wucht!Sogar klöppeln beherrschst du,mein Respekt!
    Irgendwann werden auch diese Projekte vollendet und der süße Teddy bekommt auch noch wärmende Kleidung!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  24. Meine Bewunderung, liebe Petra, dass du dich an die Klöppelei herangewagt und so ein grandioses Ergebnis erzielt hast. Sie wirklich klasse aus, deine Arbeit.

    Und bei deiner Reihe der Unvollendeten wäre ich dabei,ich habe da einiges zu liegen...

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  25. Jetzt hast du mich an mein grünes dreieckiges Schultertuch erinnert, das ich schon vor 1 Jahr ganz sicher fertig stricken wollte!! Es ist jetzt wieder ein ganzes Jahr herumgelegen, eh fast fertig, aber jetzt geh ich´s an!!
    danke für die Erinnerung, lg

    AntwortenLöschen