Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

03.03.2014

mein Fundstück der Woche hat auf mich gewartet ...

Heute kann ich auch mal mitmachen!

Wo? 

Bei Miriam und ihrem Montagsbeitrag "Fundstück der Woche"  !

Aber nun erzähle ich euch die Geschichte dazu!

Wenn ich mit Balu und Max äußerln gehe,
muss ich unsere Straße entlang spazieren,
um zur großen Wiese zu gelangen,
wo meine beiden Helden dann Nachlaufen spielen.

Ich weiß nicht, wie oft ich schon daran vorbei gelaufen bin,
aber heute hat es klick bei mir gemacht!

Man kann auch sagen, mir ist ein Licht aufgegangen?
Oder besser, das Brett hat auf mich gewartet!

(Unser Straßenkehrer ist sehr faul)


Kurz vor der Wiese ist noch ein langer Gartenzaun, 
dahinter eine kleine Kläranlage,
und dort am Zaun lag ein Brett.
Ich weiß nicht wie lange schon, 
aber sicher eine kleine Ewigkeit!


Keine Ahnung auf welchem Möbelstück das Brett befestigt war,
aber mich haben die drei kleinen runden Spiegel im Holz interessiert.
Die Beschädigungen neben den Spiegeln stammen von meiner Stemmerei mit einem Schraubenzieher.

Ich musste sie ja irgendwie heraus bekommen.
;0)

Dann fiel mir ein, dass ich ja meinen Fund für den heutigen "Fundstück der Woche" Beitrag verwenden könnte!

Also Spiegel wieder reindrücken und Foto machen!


Tja und wofür der ganze Aufwand?



Nun, der große Spiegel passt perfekt für 
meinen Puppenhaus-Badezimmerwaschtisch !


Die Wasserhähne müssen noch geputzt werden, 
der Spiegel in die Mitte platziert,
aber ich finde, er passt perfekt!!

Ja und jetzt kommt sicher die Frage,
"Was ist nun mit dem Puppenhaus??"

Ich hab es fleißig gestrichen,
es wartet noch immer auf den Zusammenbau,

ein Tischchen hab ich auch schon gekauft,
damit es etwas sicherer und höher steht,
schließlich habe ich ja drei Monster Kätzchen daheim!

Tja und der liebe Alltag hält mich von meinem Haus-Glück fern!

Arbeiten gehen, dann danach Büroarbeit für meinen selbständigen Mann erledigen, Hausarbeit, Söhnchen am Wochenende umhegen (ist ja die Woche über in der Berufsschule), mit ihm den Schulstoff wiederholen, abprüfen,... Töchterchen nebst Gatten auch nicht vernachlässigen, und so weiter und so fort ...Aber ihr kennt das ja eh auch, oder?

Dabei bin ich ja auch schon soooooo neugierig!!!
Seufz!

Aber ich spanne euch nicht länger auf die Folter, versprochen!!

Diese Woche wird´s fertig!!!!

Uuund am Donnerstag geht´s wieder zu Opa! 
Dann ist wieder spazieren angesagt!

Bis bald!
Petra





Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    Die Idee mit dem Spiegel ist doch klasse.
    Was machst Du mit den beiden kleinen?
    Ach, ich bin schon so gespannt, wie dein Haus aussehen wird.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Welch ein Glück,wenn man etwas findet ,was man noch gebrauchen kann.
    Niedlich der kleine Waschtisch .
    Liebe Grüßle Christa

    AntwortenLöschen
  3. Du bist genial..... Hey, ich habe nicht gewusst, dass Puppenhäuser mich interessieren könnten. Und nun hast du ein Haus zu bauen, Jutta von Zuckerzahn hat eines - und ich finde es total schuckelig, zuzusehen, wie die Sächelchen hergerichtet werden.....
    Ich freue mich auf Opa! Dsnke für deinen lieben Kommentar deswegen bei mir :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    zuerst dachte ich:Was will sie nur mit dem ollen Brett?
    Aber dann ging auch mir ein Licht auf:)
    Absolut genial,wie der Spiegel auf den Waschtisch passt!
    Ja ja,der liebe Alltag hält uns von den schönen Dingen ab....
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Na ja, stell Dir vor, es wäre Dir schon früher aufgefallen -- dann hättest Du vielleicht was anderes draus gemacht, und jetzt keinen Spiegel für den Waschtisch. Entzückend ist der übrigens! Bin schon sehr gespannt auf das Puppenhaus!

    So Long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  6. hallo petra!
    na das nen ich Glück, dass dieser klitzekleine spiegel genau die richtige größe hat, super. ich bin schon gespannt wie es dann im ganzen aussieht.
    viel spaß beim spaziergang mit opa
    alles liebe
    sabine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra!

    Das finde ich ja sehr süß!
    Die ganze Mühe, und immer den winzigen Waschtisch vor Augen! :-)

    Aber er passt wirklich! Und bestimmt braucht die Puppenfamilie auch einen Spiegel im Flur! Und im Schlafzimmer vielleicht?

    Viel Spaß erst einmal noch beim Tüfteln und Häuschenbauen! :-)
    Freu mich schon auf das Ergebnis!

    Und danke Dir auch für die lieben Zeilen!

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  8. Dass dir die Spiegel überhaupt aufgefallen sind! Die sind ja schon winzig.
    Auf das fertige Puppenhaus bin ich auch schon ganz gespannt.
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Petra
    schön, daß ich dich durch Umwege gefunden habe.
    Das ist toll und richtig kreativ - inspiriert und dann
    voll und ganz durchgezogen. Dabei rausgekommen
    ist ein entzückendes Einzelstück für Dein Puppenhaus -
    auf das ich jetzt gespannt bin.
    Liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    weltklasse ;o)! Ich muss gerade ganz doll´schmunzeln ;o)! Ein olles Brett beim Spaziergang entdecken und dann schalten und darauf kommen, dass sich da prima Pupenhausspiegel zaubern lassen, genial ;o)! Viel Freude beim weiter zaubern und einen wundervollen Tag! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  11. Du bist mir ja eine. Gut das du sofort geschaltet hast denn so einen kleinen Spiegel
    zu finden ist bestimmt nicht ganz einfach.(es sei denn man findest ein olles Brett )
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja cool! Man muss nur mit offenen Augen durch die Welt laufen.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    passt perfekt! Bin schon aufs ganze Häuschen gespannt.
    Mein altes Puppenhaus, das mir mein Papa damals gebaut hat,
    stand zwei Jahre hier im Wohnzimmer, nun aber wieder im Dachboden,
    weil Ella nicht damit gespielt hat :-(
    Vielleicht gefällt es Elisa mal besser.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra, siehst du, manchmal muss man auch mal Glück haben! Und du hast so eine feine Verwendung für die Spiegelchen vorgesehen - viel schöner, als wenn du den Spiegel fertig und neu gekauft hättest! Ich freue mich schon auf das Gesamtergebnis. Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  15. Als ich das Bild von dem Brett gesehen habe dachte ich mir, das verwendest du sicher für dein Puppenhaus. Die Spiegelchen zu verwenden ist schon eine super Idee.
    Bin schon sooooo gespannt auf dein Puppenhaus!!!
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Petra,
    das war ja wirklich eine nette Geschichte! So kann man immer wieder alte Sachen aufpeppen und gebrauchen.
    Dein Puppenhaus und die kleinen Sachen dazu sind ja wirklich allerliebst!!!! Ich bin auch sehr gespannt, wie alles aussehen wird.
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petra,
    so süße kleine Spiegelchen :-)
    Perfekt für das tolle Puppenwaschbecken!
    Was man alles finden kann, wenn man
    mit wachen Augen durch die Welt geht :-)
    Ganz viele sonnige Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen