Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

12.07.2014

Einmal Beamen bitte!

Besser ist der Ausdruck - Transferieren!
Aber dazu später.

Hallöchen meine Lieben? Seid ihr alle noch da?

Ich kann mich erinnern, wie ich das letzte Mal gesagte habe, 
dass ich nach all dem Alltagsstress nun wieder mehr zum Bloggen kommen würde!

Hust, Räusper!

Aber wie ist es in Wirklichkeit? 
Es kommt immer anders als man denkt!

Ich hätte mich die letzten Tage lieber auf eine einsame Insel transferiert, besser gesagt, gebeamt!
So wie in Raumschiff Enterprise!
Habt ihr die Serie auch so gerne angesehen?

Aber nun schweife ich schon wieder ab.

Die letzten Tage waren etwas nervenaufreibend.
Töchterchen bei den Reisevorbereitungen nach Rom helfen - das war noch die leichteste Übung!
Dazwischen machten wir (mein Mann ist selbständig) bei einer öffentlichen Ausschreibung mit, und das online! - Haben wir noch nie gemacht. Ständig diese Schmetterlinge im Bauch zu haben und dabei Formulare auszufüllen und Dokumente zu besorgen,
ja nichts zu vergessen und bis am Abend in den Computer zu starren, ...
Ja da wünscht man sich die einsame Insel herbei!

Aber nun sind wir fertig, voll und ganz!

Habe fertig - sozusagen!

Nun kann ich wieder nach Herzenslust 
Bloggen, Handarbeiten, und viele schöne Dinge erledigen,
die ich in letzter Zeit hinten nach gestellt habe.

Gestern hab ich mit dem begonnen, 
welches ich mir schon lange vorgenommen hatte.

Fotos transferieren!

Die Technik ist nicht neu, gibt´s schon länger am Markt!

Dann hab ich gestern bei  Doreen  gesehen, dass sie die Technik auch gerade ausprobiert! 
Ihr Schild gefällt mir besonders gut!! Schaut mal zu ihr rüber!

Tja und da war ich dann auch nicht zu halten.

Auf geht´s!

Ich hab mich beim Einkaufen für die Anfängerpackung entschieden, da ist alles nötige drinnen.



Fototransfermittel, Lack, Pinsel, Spachtel





Ich hab ein Foto in passender Größe und seitenverkehrt ausgedruckt (mit einem Laserdrucker),

mit dem Fototransfer Mittel eingestrichen,
ebenso die Leinwand.

Dann das bestrichene Foto mit der Bildseite nach unten auf die Leinwand gedrückt und mit einem Spatel alles glatt gestrichen, 
damit keine Luftbläschen dazwischen sind und das überschüssige Transfermittel herausgestrichen.

Diesen Arbeitsschritt hab ich nicht fotografiert, hab es einerseits vergessen und andererseits keine Zeit dazu gehabt, da man sehr sehr zügig arbeiten muss.


So sieht es nach dem Zusammenklatschen aus.

Entschuldigt die Bildqualität, aber ich hab nur mit dem Handy geknipst!

Dann hat man zwei Möglichkeiten,
entweder ausgiebig mit dem Fön trocknen oder bis zum nächsten Tag warten.

Ich hab gewartet.

Am Morgen gab es dann kein Halten mehr!



Das Papier wird angefeuchtet und mit den Fingern weggerubbelt!




Wenn alle Papierfuzerln abgerubbelt sind,




kommt dann das fertige Bild zum Vorschein!



Wie ihr links neben dem Bild sehen könnt, 
hab ich ein Selfie meiner Tochter auf Stein transferiert!

Man kann die Technik auf so ziemlich jedem Untergrund anwenden - auch auf Holz!


Opa und ich



Balu und Max

Wenn die Bilder nach dem nassen Freirubbeln getrocknet sind,
werden sie noch mit dem Überzugslack eingestrichen, 
einerseits damit sie geschützt sind und andererseits, damit der weiße Schleier, der doch trotz Rubbeln drauf bleibt (dürfte ein Papierrückstand sein), verschwindet.


Hier noch ein Selfie meiner Tochter aus Rom.



Wie ihr hier nun sehen könnt, hab ich dieses Foto mit einem Tintenstrahldrucker ausgedruckt und auf Leinwand transferiert.

Tja und solch ein Drucker ist leider nicht dafür geeignet, da die Farbe nicht wasserfest ist und verschwimmt.

Aber Probieren geht ja bekanntlich über Studieren!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße!
Petra


























Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    einfach lieb von dir, das du es so gut zeigst! Danke. Habe diese Technik schon bei Doreen bewundert und jetzt nachdem ich gesehen hab was du mit diesem Photo Transfer Poch- Set gemacht hast, werde ich es definitiv auch ausprobieren! Danke!
    Wünsche dir ein wundervolles Wochenende
    Herzlichst
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hej liebe Petra,
    das ist ja eine interessante Technik.
    Schaut echt gut aus ....

    Ich wünsche dir dass du nun wirklich wieder viel mehr Zeit für Dich selbst hast und tun kannst wozu du Lust hast.
    Ja das Leben hält einem ständig auf Trab gell :-)

    Einen schönen Samstag Abend
    wünscht Dir
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra
    Ist ja interessant was es heute alles gibt.Dein Blumenbild gefällt mir sehr gut.Aber danach muss man wohl mit dem Staubsaugen durch die Wohnung gehen.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    ich finde diese Art von Drucken ganz toll, leider haben wir nur einen Tintenstrahldrucker....blöd :-(
    Und ich kann Dich verstehen, dass das normale Leben ab und an vorgeht...ist bei mir im Moment auch so...die nächsten zwei Wochen sind komplett mit Terminen zu, deswegen schaue ich hier nur sporadisch rein.
    Nun genieße aber Deine Ruhe und sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    ich finde das auch toll - wunderschöne Ergebnisse sind das, die du da erzielt hast!!! Ich finde, man bräuchte viel mehr Zeit - sowieso immer und für alles ... und dann eben auch noch zum Ausprobieren von so vielen interessanten Techniken!
    Dank dir auch sehr für deinen lieben Kommentar zum weißen Zoo! Du hast mich gefragt, ob wir eventuell bei dir vorbeigefahren sind: Nein, sind wir nicht, unser Navi hat uns über Wöllersdorf und von dort durch die Berge geschickt ;o) Aber wenn du in oder bei St. Pölten wohnst, kommen wir erstens jedesmal vorbei, wenn wir z.B. unsere Freunde in bzw. bei Amstetten oder die, die bei Ybbs wohnen, besuchen - und zweitens würde es sich dann für euch wirklich so richtig lohnen, dem Wießen Zoo und dem Kameltheater einen Besuch abzustatten. (Das Posting vom Kameltheater selbst ist übrigens inzwischen auch online.) Wir haben dort viel Spaß gehabt - und die Tigerbabys werden vermutlich in ein, zwei Wochen dann im Freigehege anzuschauen sein, das wird ganz bestimmt extrem putzig!
    Alles Liebe, Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  6. haaalöleeee
    mei des wollt i ah sooo gern mal ausprobiern,,,,
    aber de meisten hoben den andern DRUCKER,, sooooo bled,,,
    aber i wird scho no einen finden,,,, weil i mechat soooooo gern
    an FELIX-BUIDL auf mein KISSAL drauf,,,,gggggg
    hobs no fein und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    volleeeee nett. bussale bis bald de BIRGIT::::

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    das ist ja interessant. So etwas habe ich noch nicht ausprobiert. Sehr schön sind deine Bilder geworden. Ich bin begeistert. Leider habe ich nur einen Tintenstrahldrucker. Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß und viele tolle Bilder.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    schön das es bei Dir jetzt ein bissel ruhiger wird und Du wieder mehr Zeit für Deine eigenen Dinge hast. Bei ns ist das in regelmäßigen abständen auch so, das alle meinen ich muss mich um deren kram auch kümmern, grins (aber tun wir ja eigentlich gerne.
    Ich habe den Post bei Doreen auch gesehen und war da schon ganz begeistert und jetzt zeigst Du uns hier auch noch, was noch so alles damit geht. Grandios finde ich das. Ich denke da werde jetzt einige Bestellungen bei dem Hersteller eingehen, ch jedenfalls werdegleich mal schauen.
    Danke für die Vorführung.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Hi Petra, ich habe mir das Set auch schon gekauft, aber bisher noch nicht angetastet. Jedenfalls sind deine Werke ganz toll geworden. Ich wünsche dir einen Schönen Sonntag noch! Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petra,

    wie cool ist das denn - sowas kannte ich noch gar nicht. Danke für's zeigen, da kann man ja tolle Sachen mit machen. Den Grashüpfer finde ich ja super genial, aber auch die anderen Bilder sind klasse geworden. Das Bild deiner Tochter auf dem Stein hat auch einen ganz eigenen Charm.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,

    also das sieht supergut aus! Ich könnte mir vorstellen, es auch einmal zu probieren.
    Das Bild von dir als Kind ist ja wonnig!

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,
    ja, mit dieser Decoupagetechnik kann man so wundervolle Dinge zaubern, als ich hier mein erstes Döschen erhielt, war ich sofort süchtig...

    Sei ganz lieb gegrüßt
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Petra,
    das ist ja eine tolle Sachen. Die Bilder sehen richtig klasse aus. Gefällt mir sehr gut, aber ich glaube, bei sowas bin ich talentfrei und leider habe ich auch keinen Laserdrucker.
    Aber ich bin gespannt, was Du noch zauberst.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  14. Hallo meine liebe Petra...ich grüße dich ganz herzlich...ich bin der Transfertechnik auch verfallen...wirklich eine tolle Sache.
    Die Bilder sind supi geworden und dein Opa und du...so herzig!!!

    Meine Liebe...ich werde nachher noch einen Post veröffentlichen und von meinem 2.ten Puppenhaus berichten. Die Bewohner-Idee ist nicht auf meinem Mist gewachsen...du hast mich da inspiriert...das habe ich selbstverständlich auch verlinkt.

    Alles Liebe und bis ganz bald...
    Deine Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Petra,

    danke du Liebe, dass du mich verlinkt hast. Deine Werke sind so schön geworden. Die Idee mit dem Stein finde ich besonders gut.
    Ich muss nochmal ein wenig rumprobieren. So ganz zufrieden war ich noch nicht mit dem Ergebnis.
    Und zum Thema zuckerhaltige Lebensmittel: Ich hätte nie gedacht, das ich es so durchhalten würde so gut wie nichts Süßes zu essen. Aber man gewöhnt sich ja an alles...

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  16. Das Foto mit deinem Opa und dir ist sooo schön!!! Es als Erinnerung auf diese Art zu verewigen gefällt mir sehr gut.
    Bin gespannt was du noch alles verschönern wirst.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Sowas hab ich auch schon anderswo gesehen, aber noch nirgendwo so ausführlich erklärt, wie´s geht. Klingt auf jeden Fall spannend.
    Am schönsten find ich (natürlich) auch das Bild mit deinem Opa.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  18. mensch, das ist ja toll geworden! leider habe ich keinen laserdrucker, sonst würde ich das auch mal versuchen. das grashüpferbild ist echt stark! lg pami

    AntwortenLöschen