Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

16.05.2016

Garn selber herstellen - Spinn mal wieder

Als ich ein kleines Mädchen war und in den Ferien meine Uroma (Opas Mama) in Säusenstein besuchte, durfte ich dort, wenn die Erwachsenen tratschten, und es draußen "schiach" war, Märchen im Fernsehen ansehen!

Auf das hab ich mich immer gefreut!!

Besonders das Märchen Dornröschen hab ich mir immer so gerne angesehen! Mich hat da nämlich das Spinnen immer so fasziniert!

Das wollte ich auch gern mal können!! Aber eines wollte ich nicht, mich in den Finger stechen und 100 Jahre schlafen!

Tja, es hat zwar nicht 100 Jahre gedauert, bis ich endlich das Spinnen entdeckt habe, aber fast die Hälfte! Räusper!

Es ist nach meiner Kindheit irgendwie in Vergessenheit geraten, aber da ich Handarbeiten immer schon sehr gerne mache (wurde mir irgendwie vererbt), musste es einfach mal sein, dass ich mit dieser Materie "Spinnen" in Berührung kam.

Ich weiß eigentlich gar nicht mehr wie ich es entdeckt habe, aber begonnen hat alles mit Solarfärben, welches ich vorigen Sommer ausprobiert habe.


Dies waren die Ergebnisse im vorigen Jahr!

Ich stricke derzeit fleißig Socken davon, muss ja auch schließlich verwertet werden, bin ja kein Wollmessi und möchte es nicht horten!!







Natürlich hab ich schon wieder ein paar Solar-Gläser angesetzt, ...


In den Gläsern sind jeweils drinnen: 

Löwenzahnblüten, Rapsblüten, Blätter der Kastanien, Blüten der Kastanien, zum Schluss hab ich auch noch die "Blüten-Würstel" (keine Ahnung wie man die nennt) der Walnuss reingegeben.

Momentan stehen die Gläser in meinem Gewächshaus, da es draußen so huschikalt ist!

Aber ich werde euch am Laufenden halten, bin ja auch schon gespannt was draus wird, naja gelb auf jeden Fall!!

Heuer werde ich auch noch das "normale" Wollfärben ausprobieren! Dafür hab ich schon Kaltbeize gekauft und auch fürs Verwandeln der Farben von z.B. gelb ins grünliche - Eisensulfat. Mal sehen wie das dann so wird.

Uuund Ostereierfarben von allen möglichen Anbietern, denn das will ich auch ausprobieren. Man kann Wolle auch mithilfe eines Mikrowellenherdes färben.

Tja und jetzt weiß ich es auch wieder, ich bin vom Färben der Wolle auf´s Spinnen gekommen. Ich glaube, dass ist einfach eine logische Schlussfolge.

Ich wollte es auch mal ausprobieren, von Anfang an, sprich von der  Schafwolle zum Garn und schließlich zum Spinnen und Herstellen des eigenen Garns.


Ich hab eine Kadiermaschine bekommen, damit kann ich nun Rohwolle kadieren, dann hab ich mir noch ein Spinnrad gekauft ...


... mit dem ich fleißig spinne!



(ich hoffe, das Video funktioniert)
Ein Kadierbrett selber gemacht, damit kann ich Rolags fürs Spinnen herstellen ...






.... dann hab ich auch noch eine Woll-Haspel gebastelt, damit meine gesponnene und verzwirnte Wolle in Stränge gehaspelt werden kann ....




Meine Spinnergebnisse, das kann ich mit Freude feststellen, werden immer besser ...

.... hier meine ersten Spinnversuche ....


noch sehr unregelmäßig ...


... aber es wird immer besser ....




... und besser ....







... und das ist meine letzte Spinnerei ...







Hab dieses Mal versucht, sehr dünn zu spinnen, möchte mir daraus ein dünnes Tuch oder einen breiteren Schal daraus stricken.

Wenn nun jemand auch einen Guster auf´s Spinnen bekommen hat, der sollte sich auf Yout.ube die Filme von Chantimanou  KLICK HIER!! (Klick verlinkt auf ihren Blog und dort kommt ihr auch zu den Filmen) ansehen, sie erklärt das wirklich sehr gut und nach ihren Anleitungen hab ich auch das Spinnen versucht!


********************


Heute verlinke ich meinen Beitrag bei Rostrose ( Klick Hier!! )

Sie hat eine neue Aktion, die ich sehr interessant finde, ANL - "A NEW LIFE"




A New Life 
heißt. Ein "neudeutscher" Name also, und ich entschuldige mich dafür gleich mal bei allen, 
die das nicht mögen, aber lest bitte weiter: Abgekürzt wird daraus nämlich  
A N L – 
und diese Initialen stehen zugleich für die Begriffe
Achtsamkeit

Nachhaltigkeit

Lebensqualität

(Logo und Text von Rostrose!!)

****************

Informationen darüber findet ihr Hier ---- (Klick Hier!!)

Ich bin dieses Mal dabei, da ich meinen Beitrag auch irgendwie mit all ihren Punkten A N L verbinden kann.

Ich finde es interessant, wie aus einer Wolle von einem Schaf etc. ein Garn wird, und wollte mal alle Schritte selber machen (Rohwolle waschen, kadieren, verspinnen, verzwirnen, fertiges Garn, verstricken und eventuell auch selber färben)

Liebe Traude! Danke für deine Beiträge! 
Ich finde sie immer sehr interessant und sie regen zum Nachdenken an!

Liebe Grüße!
Petra

Kommentare:

  1. was du alles machst... gefällt mir sehr und ich bewundere, dass du das Spinnen so toll machst!!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra!
    Das ist hochinteressant das Spinnen.
    Ich hab das auch mal in einem Heimatmuseum probieren dürfen und dabei festgestellt, dass das weissgott nicht einfach zu handhaben ist. Das bedarf der sehr langen Übung und Geduld.
    Ich finde es faszinierend, dass du dieses Hobby betreibst und du so tolle Wolle selbst herstellst.
    Weiterhin viel Spass und Erfolg!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das ist ein sehr interessanter Post von dir. Alleine die Solartechnik begeistert mich. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, müssen die Gläser eine Weile mit den natürlichen Zutaten ziehen und das Beste wäre wohl bei Sonne.
    Ich denke es erfordert schon sehr viel Fingerspitzengefühl die Wollfäden sehr gleichmäßig zu spinnen, obwohl ich ja eine gewisse Ungleichmäßigkeit auch sehr schön finde.
    Ich bin schon sehr gespannt auf dein Tuch. Die Farbe der Wolle ist toll.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Pfingstmontag!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    wie toll und interessant, das fasziniert mich sehr die Spinnerei. Sehr schöne Farben haben die Garne.
    Weiterhin ganz doll viel Spaß bei diesem schönen Hobby
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich echt immer wieder total spannend! So wunderschön ist Deine Wolle. Und das Wort Wollmessi gefällt mir besonders gut! :-))) Lach......ich bin ein bisserl ein Stoffmessi.....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich das so sehe, bekomme ich es mit der Anfst zu tun... Irgendwie befürchte ich, es könnte mich auch erwischen.. Auch wenn bestimmt nicht in diesem Jahr. Es steht zu viel anderes an.
    Ich bin beeindruckt.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Chapeau was du da alles geschaffen hast! Mit grossem Interesse habe ich diesen Post gelesen und bin sehr beeindruckt. Weiterhin ganz viel Freude beim Spinnen wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,

    ich finde es immer wieder faszinierend welch tolle kräftige Farben bei deinem Solarfärben herauskommen!
    Und wer kann schon von sich behaupten, dass er von der Rohwolle jeden einzelen Schritt bis zu den fertigen Socken, Schals etc. selber hergestellt hat?!
    Diese mehrfarbigen und melieren Wollstränge sind einfach der Hammer!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Schaut wirklich faszinierend aus und Deine Ergebnisse werden wirklich immer gelcihmäßiger.

    Ich halte es mit den Römern (delirant romani) Ich spinne zwar auch (delirat Maggie), aber das ganz ohne Spinnrad ;-)..

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich TOLL, liebe Petra,
    sowohl deine selbstgesponnene Wolle als auch die Färbeergebnisse - und ich freue mich riesig, dass du deinen super Beitrag bei ANL verlinkt hast - DANKE!!!
    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/thema-palmol-was-konnen-wir-tun-teil-1.html

    AntwortenLöschen