Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

22.06.2017

Wolle färben im Glas!

Natürlich kann ich nicht anders, ich muss natürlich wieder Sockenwolle im Solarglas ansetzen!

Am 1. Mai war es so weit ...








Dieses Mal hab ich sie auf andere Art und Weise beschriftet. Dies ist haltbarer und auch nach Wochen noch zu lesen.

Außerdem weiß ich, wo auf welcher Etage ich welche Pflanzen ins Glas geschichtet habe.
Tja man lernt mit der Zeit dazu!

Am 16. Mai sahen die Gläser dann so aus ...




Da hat sich noch nicht viel getan, aber am .... war es dann schon intensiver. Ja die Wärme macht einiges aus!





Am 25. Mai hab ich wieder zwei Gläser angesetzt, mal sehen wie sich die entwickeln! Ich find das ja immer soooo spannend!





Am 7. Juni wurden noch diese Gläser angesetzt ....










Die Gläser werd ich demnächst dann öffnen und die Wolle waschen. Bin schon sehr gespannt, wie sie fertig aussehen wird!

***********

Ja und dann hab ich auch noch an den Winter gedacht, wenn die Hustenzeit wieder anklopft und jeder von uns einen Hustensaft braucht!




2 1/2 Gläser mit "Maiwipflsirup"


Fichtenwipferln mit Rohrzucker geschichtet. Die müssen nun ca. 4 Wochen in der Sonne stehen, bis dass der Zucker flüssig wird und die Wipferln bräunlich.


Der Zucker ist am 18. Juni immer noch nicht flüssig, vielleicht sollte ich die Gläser mal in die Mikro stellen? Hat wer von euch schon mal solch einen Maiwipflsirup angesetzt und Erfahrung damit?



Bin schon sehr neugierig!

Liebe Grüße!
Petra



18.06.2017

Spültücher stricken ...

... ich habs mal probiert! 

Dank der Anleitungen von  Sandra´s "Meine fabelhafte Welt"  gelingen diese super!









Einen Fehler hab ich auch eingebaut! Seufz!




Habt ihr Erfahrung mit Spültüchern? Statt Spültücher nehm ich immer so einen Rezi-Schwamm und zum Abwischen der Küchenflächen etc. verwende ich einen Wettex.


Neuerdings verwende ich auch diese selbst gehäkelten Schwämme aus dem Creative Bubble Garn von Rico Design.



Also diese sind echt super!


 Mit Spültüchern hab ich keine Erfahrung und ich hab sie auch noch nicht verwendet. Mag sie gar nicht schmutzig machen!



Die Anleitungen zu den Spültüchern findet ihr auf dem Blog "Meine fabelhafte Welt" .  



Viel Spaß beim Stricken!







01.06.2017

12tel Blick im Mai



Gestern hab ich es nicht geschafft, deshalb heute mein 12tel Blick vom Mai!

20. Mai 2017 08:11 Uhr

Nun steht entlang des Weges ein Elektrozaun, 
damit die Kühe nicht entfleuchen können!
Der einzelne Baum ist nun endlich grün geworden!!

Weitere 12tel-Blicke findet ihr bei Tabea -  KLICK!.


Liebe Grüße!
Petra



25.05.2017

Max du wirst uns fehlen!

Es ist immer eine verdammt schwere, traurige Zeit, wenn man ein geliebtes Haustier verloren hat!



Max 2006 - 2017



Max und Luna waren erst seit Dezember 2014 zusammen. Nach Balu´s Tod haben wir wieder einen Gefährten für Max gesucht und die Wahl fiel auf Luna, dieses Mal ein Mädchen.


(Max und Luna Mai 2015)


Max, Berner Sennenhund - Beagle Mischling, war ein überaus freundlicher Hund, der auf jeden anderen, sei es Mensch oder Hund immer wohl gesonnen zuging.

Jetzt im Alter plagten ihn seine Gebeine, er ging nicht mehr weit spazieren und kam nur sehr schwer auf, wenn er mal lag.
Aber er war trotz allem froh und lebenslustig.

Dann am Montag Abend, wir waren auch im Garten, sahen aber nicht wie es passierte, schrie Max fürchterlich!

Er konnte und wollte dann sein hinteres linkes Bein nicht mehr belasten.

Schmerzmittel/Entzündungshemmer zeigten keine Wirkung. Am Dienstag war dann der Tierarzt da und meinte, dass die Haltung des Beines nichts Gutes versprach und er geröntgt werden müsste.
Am Mittwoch, 24. Mai 2017, in der Früh sah man am Röntgenbild die Auswirkungen.

Max hatte einen gebrochenen Oberschenkel. Aber das schlimmste war, dass der Oberschenkel nur gebrochen war, weil da bereits massiv ein Knochenkrebs wütete.

Der Tierarzt konnte Max nicht mehr helfen, so mussten wir ihn schweren Herzens von den Leiden erlösen. 

Ich hoffe, es gibt einen Hundehimmel und er trifft dort wieder Balu und hüpft mit ihm fröhlich durch die Wiesen.

Petra








23.05.2017

Unsere Hühner sind ...

... schon fleißig am Eier legen!

Bis auf unsere Nina



legen nun alle ein Ei am Tag!


Und bis auf unsere Rosi





setzen sich alle in die Legenester und legen dort ein Ei.


Hier sitzt grad Susi im Legnest ....


Gekuschelt wird natürlich auch ....


Töchterlein hat da ein Händchen dafür!

Hier mit Huperl.

Ob Huperl das wohl auch will?




Liebe Grüße!
Petra






20.05.2017

I´m a Blogger


Hallo meine Lieben!

Da bin ich wieder, spät aber doch!


Hier raste ich mich grad im Strandkorb aus, 
denn es war da grad so heiß und die Gartenarbeit deshalb sehr anstrengend!


Der Garten hat mich die letzte Zeit sehr in Anspruch genommen. Hab ja den Bauerngarten mit Gemüse befüllen müssen, und die Beete im eigentlichen Garten mit Sommerblumen und dann war da noch das Unkraut! Das musste bekämpft werden!!

Ich war recht erfolgreich, aber es wächst eh schon wieder nach!

Aber meine erste Ernte konnte ich schon genießen!


Mhhh, lecker und sehr scharf!

*********

Doch nun ganz was anderes:


Über die liebe  Bettina von "Katzenfarm"  bin ich auf den Blog   "Bärbel bloggt"  gekommen! 
Und ich möchte da bei der Linkparty auch gerne mitmachen!

Also dann leg ich mal los!

Mein Name ist Petra, wie ich aussehe, seht ihr oben!

Ich bin Baujahr 1971 und ein Löwe!

Hab zwei erwachsene Kinder und einen Mann, meinen Göttergatten!
Dann noch zwei Hunde - Luna und Max und drei Katzen - Lilly, Floh und Maja.

Beruflich mach ich was mit Büro, mehr verrate ich da nicht.

Daheim werkle ich im Haus und Garten herum, da gibt´s derzeit noch einiges zu tun. Wir sind nämlich im September 2017 aufs Land gezogen! 

Herrlich kann ich euch nur sagen!

Diese Ruhe und Idylle!


In meiner Freizeit versuche ich meine Handarbeiten (Spinnen, Stricken, Häkeln, Klöppeln, Nähen, Wolle färben, Perlen basteln, ...)  auszuleben!

Wie so viele von euch hab ich damals wie heute das Internet durchforstet, um nach Anregungen fürs Handarbeiten zu suchen. Da bin ich auf viele Blogs gestoßen, die mir sehr gut gefallen haben.

Ja und irgendwie hab ich die Idee, 2012 wars, auch so toll gefunden, dass ich auch gleich einen Blog eröffnet habe!

Ich muss gestehen, ich war damals mit mehr Elan bei der Sache, oder hatte ich mehr Zeit? Oder rinnt heutzutage die Zeit schneller durch die Finger??

Wie auch immer, ich bin jedenfalls noch immer dabei, auch wenn ich mich hier nicht so oft blicken lasse. 
Nicht, dass ich es nicht vorhätte, nein, aber am Abend, wenn ich eventuell Zeit hätte, falle ich schneller ins Bett, als mir lieb ist. 20 Uhr! Genau, dann wenn die Hendln schlafen gehen, dann geh ich auch ins Bett und ich stehe sogar noch vor den Hühnerdamen wieder auf! Meistens so zwischen Vier und Fünf Uhr.

Zero


Huperl

Ja und dann sind da natürlich auch noch die Alltagsgeschichten, die mich voll und ganz einnehmen!

Aber das kennt ihr sicher auch!

Ich hab jedenfalls nicht vor, meinen Blog zu schließen, ich finde, es ist sicher auch für später ganz interessant, was man selber so erlebt hat und was man dazu aufgeschrieben hat. Irgendwie ist es ja wie ein Tagebuch zu schreiben - das ist ja der Grundgedanke eines Blogs.

Vielleicht schreib ich ja auch noch, wenn ich mal 90 bin?

Schön wäre es, mal sehen, ob ich 90 werde! 

Dann können auch meine Urenkerln hier mal schmökern und meine Erlebnisse nachlesen!

So, für heute verabschiede ich mich!

Bis dann! Man liest sich!

Petra













01.05.2017

Maibaum

Heuer waren wir das erste Mal live dabei, als bei uns im Ort der Maibaum aufgestellt wurde!

Noch händisch, fast jedenfalls (ein Traktor half dabei), wurde da gearbeitet!




Danach gab es Getränke und Grillhendl zu essen!

Es war aber soooo kalt!

Wir sind bald nach Hause gegangen!

Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai!!

Hoffe es wird bald wieder wärmer und der Sommer lässt sich endlich blicken!

Liebe Grüße!
Petra


30.04.2017

12tel Blick im April


Heute noch ganz schnell meinen 12tel Blick im April!


22. April 2017 08:06 Uhr
Die Wiesen rund herum werden schon grün!

Kalt ist es leider immer noch, keine Ahnung wo sich der Sommer versteckt.


Mehr 12tel Blicke findet ihr bei Tabea  (Klick!)!

Liebe Grüße!
Petra


29.04.2017

Neues Nähzimmer, Geschenke und dies und das!

Huch, schon wieder so viel Zeit vergangen! 

Aber ich hatte etliches um die Ohren - Alltagsgeschichten - ihr wisst ja wie das ist!

Wollt ihr einen kleinen Auszug davon?

Söhnchen hat nun den 4. und letzten Berufsschulbesuch gut über die Runden gebracht, auch der anschließende Schweißkurs wurde bestanden! 
Gratuliere! Jetzt steht nur mehr die Lehrabschlussprüfung an, die wird dann Ende September sein. Ich drück schon mal die Daumen!

Ja dann ist mir doch Ende März ein Reh vors Auto gesprungen, konnte leider nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Das Reh hat es leider nicht überlebt.



Töchterchen kämpft schon wieder mit einer Verkühlung. 
Neben einer Immunstärkenden Therapie versuche ich nun, ihr mit Haferflocken (Overnight oats) den Darm zu regulieren, da liegt ja sozusagen das Immunsystem. Mir hat es damals geholfen.


Bei den Hühnerdamen ist auch immer was los.

Insgesamt sind 3 Hühner ausgebüchst, Zelda wurde von Luna erwischt, aber außer dass sie ein paar Federn lassen musste, ist nichts passiert. 


Zelda sitzt immer gerne alleine auf der Sessellehne.


Nach dem Hundeerlebnis hat sie sich eine Zeit lang nicht aus dem Stall getraut, aber nun ist sie wieder frohen Mutes.


Zero hat sich auch mal geschreckt und ist über den Zaun geflogen, allerdings war sie so gescheit, dass sie gleich auf einem Fensterbrett gelandet ist, sodass sie die Hunde nicht erreichen konnte.

Töchterlein hat den beiden die Federn am Flügel geschnitten, jetzt dürfte eine Ruhe sein!

Ja und dann war da noch das Huperl, das kam uns eines Tages frisch und fröhlich auf der Wiese außerhalb des Geheges entgegen. Wir waren froh, dass Luna und Max grad ein Schläfchen im Haus gehalten und von all dem nichts mitbekommen hatten.


Huperl, Susi und Trude (die Mördertaube) sind die größten Damen und erfreuen uns bereits täglich mit je einem Ei.

Nun schweife ich aber ab, ich wollte euch ja mein Nähzimmer zeigen!!

Als wir ins neue Haus gezogen sind, war mein zukünftiges Nähzimmer eine Rumpelkammer. Tische, Sesseln, Kisten etc. standen da drin und es sah dunkel und duster aus.

Mal schauen, ob ich ein Foto finde ....



So sah es aus! Es sollte von den Vorbesitzern aus, auch mal ein Nähzimmer werden. Der verstorbene Lebensgefährte der Hausverkäuferin, wollte dort drin Leder nähen für Sitze von Motorrädern.




Den alten Wandverbau nutzte ich zuerst auch später noch, hatte ja sonst nichts, um meine Sachen unterzubringen. 

Doch dann hat mir mein Göttergatte neue Möbeln besorgt. Bei einer Siedlerei wurden diese nicht mehr gebraucht und mein Mann nahm sie mit nach Hause! Danke dir!

Am besten zeige ich euch gleich, wie es nun aussieht - hier in meinem Nähzimmer! Es ist einiges noch verbesserungswürdig, denn zum Beispiel kamen ungestrichene Flächen hinter den ehemaligen Kästen zum Vorschein, aber die werde ich dann später mal in meinem Sommerurlaub streichen ....

Nun dann, tretet ein!!

Mein Nähzimmer liegt im Keller gegenüber dem Heizraum gelegen, kurz bevor man in die Garage kommt. Heute Früh hab ich noch Fotos gemacht, deshalb ist es draußen noch etwas finster.
Wenn man das Zimmer betritt, hat man den Blick auf vorne links - meinen Nähbereich, dort steht auch die Nähmaschine.

Rechts vorne, gegenüber dem Nähplatz ist meine "Bastelwerkstatt", da bastle ich meine Puppenhausmöbeln.




Hier entstehen gerade Sofas für Familie Katz!

Das tolle am Nähzimmer ist, dass ich nun alles liegen lassen kann und die Projekte, die ich gerade im Angriff habe, nicht wegräumen muss ...





Über meiner Nähmaschine hab ich dieses Bild aufgehängt, finde es passend, "die Modenwelt".


In einem Schmuckkästchen hab ich die Nähspulen eingeordnet.


Daneben ist ein Kleinsortimentkästchen für die Nähgarne umfunktioniert worden. Die kleinen Laden hab ich beschriftet.






Rechts neben dem Näh-Schreibtisch hab ich dieses alte Kasterl stehen, ist noch von der Vorbesitzerin und da drin wurde Werkzeug gelagert. Ich habs für meine restlichen Nähgarne und Nähzubehör verwendet.



Daneben ist das Geschenkpapier gelagert.

So weiter gehts mit der Führung!


Auf der anderen Seite des Basteltisches, steht noch ein Tisch. Er ist eher höher eingestellt, denn da werde ich dann vor allem stehend arbeiten. Er wird mein Zuschneidetisch. Da drauf möchte ich die Stoffe fürs Nähen zuschneiden ....


Drunter und daneben hab ich die großen Nachtkästen, die eigentlich zu den Schlafzimmermöbeln gehören, gestellt, da ist Krimskrams drin.
Im Schlafzimmer hab ich keinen Platz für die Möbeln. 

Hier seht ich auch noch den Zuschneidetisch und dahinter die neuen Möbeln, die mein Mann mir mitgebracht hat. Tja und den weißen Fleck an der Wand. Das hatte ich ja schon angesprochen, der lag hinter den alten Möbeln  und den werde ich noch in Grün verwandeln. Spätestens in meinem Urlaub.





So hier mal größer ...


Ich hab nach Themen eingeräumt. Rechter Kastenteil: da drin sind meine Puppenhausmöbel Bücher, Bastelmaterial, Stanzer, Füllwatte, etc. Dann in einem Teil sind die Schnitzbücher (Ja das hab ich auch mal probiert). Färbebücher für Wolle, inkl. Färbematerialien; Klöppelbücher samt Zubehör (ja ich probier wirklich alles aus), Bücher für Perlenarbeiten samt Perlen etc.





Links im separat stehenden Kasten ...




... sind die jeweiligen Abteile auch wieder nach Themen befüllt mit Stickbüchern samt Garnen, Häkelbüchern, Strickbüchern,....

Hier im Glaskasten hab ich auch meine eigene echte Wachauer Goldhaube unter gebracht. Sie war früher bei meiner Oma und in einem Kasten versteckt. Ich hab sie nun etwas offener gelagert, aber auch hinter Glas.





Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich ein Foto als Kind mit Haube habe. Meine Oma hat so viel fotografiert, da müsste eigentlich was dabei sein. Muss mal danach suchen... 
Aber das mach ich und zeige ich euch ein anderes Mal!

Wo bin ich stehen geblieben? 

Ach ja, neben den neuen Kästen stehen zwei alte Schlafzimmerkästen. Die hab ich im neuen Schlafzimmer auch nicht unter gebracht, deshalb wurden sie fürs Nähzimmer adaptiert.
Da drin sind die Stoffe und die Wolle.



Uii, das muss ich euch schnell dazwischen zeigen! So sah es während der Einräumerei aus! Totales Chaos!!



So aber nun weiter im Programm!


Neben dem Nähtisch steht auch noch ein Tisch. Dort wird auch gebastelt. Töchterlein hat das letzte Mal kleine Osterpräsente gebastelt. Vielleicht werde ich da meine Perlenarbeiten in Zukunft machen. Das hab ich ja schon sooo lange nicht mehr gemacht. Aber ich hab ja in letzter Zeit schon so schlecht nah gesehen, sodass ich nun eine Nahbrille habe. Was soll ich sagen! Super, endlich kann ich lange auf kleine Dinge sehen, die mir dann nicht mehr vor den Augen verschwimmen.



Ja und der ehemalige Fernsehtisch, der auch zu den Möbeln gehört, die mir mein Mann mitgebracht hat, wurde befüllt mit Plastikboxen, in denen sich Reißverschlüsse, Bänder, Knöpfe etc. befinden.

Sodala, nun ein Blick aufs Kasterl:


Meine kleine HIFI Anlage fürs Hörbuch hören. Ja und dort steht auch die Lampe in Form von einem Spinnrad.

Ein Kasterl hab ich noch vergessen zu zeigen:...
Neben der Eingangstüre und neben den alten Schlafzimmerkästen steht das Holzkasterl. Es befinden sich da drin Utensilien fürs Puppenmöbeln basteln (Schleifpapier, kleine Geräte wie Minibohrmaschine, Minischleifmaschine), Holzmaterial, etc.



Die Kiste rechts neben dem Kasterl beinhaltet eine Bohrmaschine, Frau braucht das hin und wieder auch!


Zum Schluss zeige ich euch noch meine diversen Wandbehänge bzw. Krimskrams was so herumsteht:



Dieses Bild hab ich auch als Mitbringsel von meinem Mann bekommen. Es gefällt mir soooo gut!

Die Perlenarbeiten stammen von Töchterlein.


Dieses süße Kindlein samt Schmetterling stammt von einer lieben Bloggerin!

Ich hätte die Fotos vielleicht doch nicht um 5 Uhr früh machen sollen, ist ein bisschen finster geworden!


Es stehen etliche Dinge herum, die von lieben Bloggerinnen sind! Manches ist allerdings noch in Schachteln verpackt, aber ich muss mein Nähzimmer ja noch fertig dekorieren ....


Das Bild hat mal meine Oma geknipst, es zeigt mich in der Mitte und mit meiner Cousine und meinem Cousin.
Zu den Beiden hab ich allerdings keinen Kontakt mehr. 


Das Foto birgt ein Geheimnis, ich weiß nicht so recht ob ich es verraten soll ....


Ok ich erzähl es. Wir trugen da damals in den 70ern Frotteehöschen. War unsere Badebekleidung. Ich kann mich sogar noch daran erinnern! Ja wirklich! Weil das so ein einschneidendes Erlebnis war. Das Foto wollte unbedingt gemacht werden, tja und ich stand da - anscheinend relativ entspannt - mit voll angeschissener Hose! So jetzt ist es raus!

Themenwechsel!


Hier ist ein Foto meines Hundes Guggi!

Es war ein italienisches Windspiel, genannt Rehrattler.


Guggi war damals mein bester Freund. Er erscheint mir heute noch im Traum und sagt mir, dass es ihm gut geht. 

******

Diese Tafel hat mir meine Freundin geschenkt, sie war auch eine Arbeitskollegin von mir, hat sich aber in die Nähe ihres Wohnortes versetzen lassen und jetzt sehen wir uns eher selten.





Diese Tafel ist auch schon älter. Sie hat meine Tochter gebastelt, ein Harry Potter Fan. Es ist die Uhr, die anzeigt wo grad wer ist.
Die hängt bei Molly Weasley im Haus. Nun diese natürlich nicht.



Meine Frösche haben auch einen Platz gefunden.



Mein selbst aufgehängtes Board mit meinen Tildapuppen und meinen Schweinchen!



Sodala, das wars einmal mit dem Bericht über mein Nähzimmer! 

Zeigen möchte ich auch noch meine Geschenke, die ich mir selber gemacht habe bzw. die ich überraschender Weise bekommen habe.

Von Gabi von    "Tierisches"   hab ich eine Osterüberraschung bekommen!!



Danke, liebe Gabi! Ich hab mich tierisch gefreut!

Luna, Max, Floh, Lilly, Maja sagen auch danke!

Dann hab ich mich selber auch überrascht!

Dieses Bubble Garn hab ich mir gegönnt und natürlich auch schon was gehäkelt, aber dazu später mal mehr.



Diese Garne mussten auch gekauft werden! 

Ich stricke grad Spültücher daraus. 

Anleitung und Garne gibts bei "Meine fabelhafte Welt" .



So, nun ist aber Schluss!

Hoffe, ihr habt bis hier ausgehalten!

Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße!
Petra