Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

01.02.2015

Immer wieder Sonntags ...

... gehe ich mit Mama und Hunzis spazieren!


Naja, heute war es nicht ganz so. Mit meinen beiden Hunden bin ich schon ganz zeitig in der Früh spazieren gegangen!

Luna

Ihr müsst nämlich wissen, dass wenn drei Hunde (Luna, Max und Mamas Hund Sleepy) beisammen sind, dann ist an ein normales Spazieren gehen nicht mehr zu denken!

Sleepy hüpft während dem Dahinschlendern Luna an. 
Luna zieht dann stark an der Leine und Max, sonst ruhig und gemächlich, wird auch ganz wuschi im Kopf!

Töchterlein mit Luna


Als ich das letzte Mal auch noch Blasen an den Fingern hatte, 
war es bei mir aus. Ich gehe im Moment nur mit Max und Luna alleine spazieren. 
Da funktioniert es schon ganz gut, dass das durchgedrehte Mädel mich nicht mehr durch die Gegend schleift!

Ich hab schon einiges aus den Hundeflüsterer Sendungen ausprobiert, aber die Quintessenz war noch nicht dabei.

Vielleicht hat ja der eine oder andere Hundebesitzer von euch einen heißen Tipp?



Max knabbert lieber genüsslich an seinem Rindsohrwaschl!

*****

Vom heutigen Spaziergang mit Mama und Sleepy hab ich euch ein paar Fotos mitgebracht.
Wir sind rund um die Viehofner Seen marschiert und Töchterlein und ich haben dabei mal in Ruhe fotografieren können!


Auf dem Weg zum Treffpunkt mit Mama ...




Tja das passiert, wenn man draußen im Freien mit Kunstlichteinstellung fotografiert. 
Mir gefällt es trotzdem, hat so was eisiges an sich!





Ein Blick auf einen der Viehofner Seen.





Und hier ist das neu renovierte Viehofner Schloss zu sehen ...





Sleepy in Action ...




... gefolgt von einem sechs Monate alten Hund ...

Sie verstanden sich auf Anhieb und spielten eine Runde!


Ich wünsche euch einen schönen Wochenbeginn!

Genießt noch den Sonntag Abend!

Liebe Grüße!

Petra










30.01.2015

12 Topflappen in 2015 - der erste ist vollbracht ...

Ich mach mit bei Elisabeth´s Projekt!



Elisabeth von "Libminna"  stellt jeden Monat eine Anleitung für einen Topflappen zur Verfügung und ich und hoffentlich viele andere auch, arbeiten ihn nach und verlinken den fertigen Topflappen dann bei ihr am Blog!

Lange Rede kurzer Sinn!


Hier ist mein Topflappen!


Ja also, so ganz ist kein Topflappen daraus geworden, da ich nicht die richtige Wollstärke daheim hatte. Ich hab ganz einfach die Deckchen-Variante daraus gemacht. Das geht nämlich auch, laut Elisabeth´s Anleitung!





Und damit es auch gut zur Geltung kommt, hab ich das Deckerl zu Omas Lampe gelegt.


Die steht jetzt im Wohnzimmer und verstrahlt ein weiches Licht. Ihr müsst wissen, als kleines Kind hab ich bei Oma daheim neben dieser Lampe immer mein Fläschchen getrunken!
Prost!
Jetzt trink ich meinen Tee, aber aus einer Tasse, gell, bin ja schon groß!


Jetzt kommt ja der Februar, mei wie die Zeit vergeht - da gibt es wieder einen neuen Topflappen! Bin schon sehr gespannt!

******

Sodala, jetzt schau ich wieder in der weiten Bloggerwelt herum und besuche euch!

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich für eure überaus liebe Anteilnahme bedanken! 
Viele von euch hab ich schon "persönlich" auf den Blogs besucht und mich dafür bedankt, einige muss ich noch besuchen.

Bis dann!

Liebe Grüße!
Petra




24.01.2015

In Erinnerungen schwelgen ...

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich anfangen soll!

War ich doch schon lange nicht mehr in der Bloggerwelt unterwegs und hab schon lange keinen Post mehr geschrieben. 

Naja, ich hab euch schon besucht, hab eure Posts gelesen, aber ich konnte keine schreiben.

Ist doch in letzter Zeit so vieles passiert, das mich einfach nur traurig sein ließ.


Aber über die Fülle der Vorfälle erzähle ich euch ein anderes Mal.


Ich hab vor einiger Zeit beschlossen, 
bei Christianes (Bikelovin

"LIKE-TO-BIKE"

mitzumachen.

Ja und wie der Titel schon sagt, dabei geht es ums Radfahren!

Das Thema ist für mich einerseits, in Erinnerungen zu schwelgen und andererseits, wieder ins BloggerLeben, in den Alltag,  zurückzufinden. 



Als Kind und später als Jugendliche, verbrachte ich meine Ferien vorwiegend bei Oma und Opa.
Wir machten viele Ausflüge, und vor allem auch Radfahr-Ausflüge entlang der Donau.
Unsere beliebte Strecke war, dass wir von Weitenegg mit dem Zug rauf nach Grein Bad Kreuzen fuhren und dann ging es mit dem Rad die Donau entlang Richtung Heimatort Melk (sind ca. 48 km).

Ja meine Lieben, ihr habt es wahrscheinlich erraten,
das bin ich im Alter von 14 Jahren (1985) mit meinem Opa. 
Oma hat grad fotografiert.

Der kleine Hund im Korb (bei Opa) ist Jacky, ein Zwergspitz, und war unser treuer Begleiter.


Fotografenwechsel - hier seht ihr nun Oma und Opa, im Hintergrund das Kraftwerk bei Melk!




Meine Großeltern fuhren natürlich auch ohne mich sehr viel mit dem Rad. Hier waren sie nach Grein unterwegs. Kennt ihr noch die Zugkarten, die aus Karton waren? 
Meine Oma hat auch sehr viele andere Dinge in das Fotoalbum geklebt, wie diese Zugkarte.

Tja, wie nennt man das, wenn man die Fotoalben verschönert? Scrapbooking?
Oma hats damals schon praktiziert.

Das hab ich auch grad in einem ihrer Alben gefunden ...


Oma hat sehr viel und gerne gezeichnet. Na, erkennt ihr die Schauspielerin auf dem Bild??
 (Auflösung gibt es zum Schluss)



Jacky war bei den Ausflügen immer mit dabei! 

*******


Als Oma 2011 mit 90 Jahren starb, waren Opa und ich des öfteren auch gemeinsam mit dem Rad unterwegs.

Ich fuhr mit ihm Mittwochs oder Donnerstags und Mama an den Samstagen, sofern das Wetter passte.


Die Radtour ging meistens von Kleinpöchlarn nach Marbach ....



Dort saßen wir auf dem Bankerl und tratschten ...


(Juli 2014) 

genossen den Ausblick auf die Donau und die Schifferl ...







sahen lustige Räder ...







 fuhren vorbei an Pöchlarn ...




und an Maria Taferl ...





Opa war auch zwischendurch zu Späßen aufgelegt!





wieder zurück in Melk ...





******

Tja, was soll ich nun sagen, ihr werdet es vielleicht beim Lesen des Posts geahnt haben,
Opa ist am 3. Jänner 2015 im 95sten Lebensjahr von uns gegangen.

An diesem Tag lagen Freud und Leid so eng beieinander, 
denn Söhnchen wurde an diesem Tag 17 Jahre alt.

********


Baba Opa, du wirst uns fehlen!
Die Ausflüge mit dir werden mir fehlen!




Vielleicht radeln Oma und Opa nun gemeinsam auf den Wolken herum!? 


Ich hoffe es.



Liebe Grüße!
Petra


(Auflösung: Schauspielerin Marika Rökk)