Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

13.03.2017

unser zukünftiger Hühnerstall

ist nun so gut wie fertig! 

Was noch fehlt sind die Hühner. 

Als wir im September 2016 in unser neues Haus einzogen, fanden wir in dem sogenannten Doppelschuppen einen Raum vor, der von den Vorbesitzern als zukünftiger Hühnerstall geplant war. Dieser war schon an den Wänden gekalkt.

Mein Göttergatte hat nun diesen Raum von meinem Gartenwerkzeugeraum abgeteilt - nicht dass noch die Hühnchen mit den Gartenscheren spielen! 


Soll keine Werbung darstellen - er hat einfach Materialen verwendet, die vorhanden waren und eben nichts kosteten (Werbetafeln, Kühlraumplatten, ...)

Dann wurde noch eine Türe eingebaut.


Die Löcher in der Türe wurden mit Plexiglasscheiben gefüllt.


Weiter ging´s mit der Bastelei ....



Eine Legenesterhöhung wurde gebaut, und eine Schlafstätte.


Wieder wurden Utensilien verwendet, die grad da waren und nun ihre neue Bestimmung erhielten.

Der Boden besteht aus Sand und Erde, da können sich die Hühner dann ausgiebig suhlen.

Wo wir die Schlafstätte hinstellen, wissen wir noch nicht so genau.

Wir - Töchterchen und ich - haben auch noch vor, Bilder aufzuhängen, vielleicht hübsche Gockelfotos?

;)

Drinnen ist nun fast alles fertig, draußen haben wir vorvoriges Wochenende das Außengehege abgezäunt.


Die graue Türe führt direkt in meinen Gartengerätebereich, von dort kommt man dann in den Hühnerstall.


Der Holzzaun selber war auch schon vorhanden, er wurde von den Vorbesitzern nicht weggeworfen, so konnte er nun von uns auch seiner neuen Bestimmung zugeführt werden! 

Die Metallrohre, ja die hatte mein Mann auch aus seinem Repertoire, bilden nun die Stütze zwischen den Zaunfeldern. Sie werden noch nicht auf eine Länge gekürzt, denn wenn die Hühnchen drauf kommen, ihre Flügel zu verwenden und der Zaun ist dann vielleicht zu niedrig, ja dann können wir den Zaun noch erhöhen.




Ich denke, für 4 bis 5 Hühner wird der Auslauf reichen.

Wann nun die Damen bei uns einziehen, steht noch nicht fest, da wir in Österreich noch die Stallpflicht haben und wir sie nicht nur drinnen einsperren wollen.

Ich hoffe, sie wird bald aufgehoben!?


Hier noch ein Blick vom Hühnerstall in den Garten. 


Im Moment arbeite ich im Garten, aber darüber erzähle ich das nächste Mal!


Liebe Grüße!
Petra

Kommentare:

  1. Ich bin ja gespannt....,
    Herzlichst
    yase
    PS: wie lief die Prüfung der Tochter?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,

    das ist ja toll, eigene Hühner und somit auch Bioeier! In diesem schönen Zuhause werden sich die Hühner bestimmt wohl fühlen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke euch die Daumen das die Stallpflicht bald aufgehoben wird, damit die Damen bald einziehen können.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,

    ich bin schon so gespannt, wie es weitergeht! Sieht auf jeden Fall nach Hühnerparadies aus, große Klasse! Ja leider herrscht bei uns noch die fiese Stallpflicht ;-(

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Eingene Hühner sind doch was tolle. Da kann man jeden Tag die frischen Eier nutzen. Ich drück die Daumen, dass die Stallpflicht bald aufgehoben wird, damit ihr dann endlich Hühner anschaffen könnt.
    Viele liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich schön, liebe Petra, ich hätte auch gerne Hendln. Naja, vielleicht eines Tages! Dein Posting eignet sich übrigens gut für ANL, weil ihr so viel Material, das schon da war, weiter verwendet habt, anstatt Neues zu kaufen! Wnn du möchtst - Linkup ist HIER: http://rostrose.blogspot.co.at/2017/03/anl-15-veggie-rezept-und-grun-braun.html
    Das mit der Stallpflicht wusste ich gar nicht, ist das wegen der Vogelgrippe?
    DIe Idee, Bilder im Stall aufzuhängen, ist ja besonders süß ;-)
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.co.at/2017/03/namibia-teil-12-fahrt-durch-etosha-auf.html

    AntwortenLöschen
  7. Klasse!
    Am Samstag soll übrigens die Stallpflicht beendet werden.

    LG Elena

    AntwortenLöschen