Handarbeiten ist meine Leidenschaft!

13.07.2018

Ich hab ein neues "Spielzeug"

Mit dem Holunderblütensirup hat es angefangen. Den hab ich natürlich nicht mit dem Dampfentsafter gemacht. Ich hab die Holunderblüten in Wasser mit Zitronenscheiben eingeweicht und über Nacht stehen lassen. Den Saft dann abgeseiht und erhitzt. Mit Sirupzucker versetzt und heiß in Flaschen abgefüllt.


Hier seht ihr auch die fertigen Socken, die mein Mann bekommen hat! Und die getrockneten Holunderblüten, die ich dann für Tee verwende. (Die Etiketten gibts zum Ausdrucken bei "Gartengemüsekiosk")

Heuer hab ich mir dann einen Dampfentsafter gekauft und natürlich auch gleich ausprobiert.



Mit Kirschen hab ich ihn dann ausprobiert.





Die Kirschen waren überreif und leider auch wurmig, ich hab eine Schüssel voll geerntet und mit diesen dann den Entsafter befüllt.
Und was soll ich sagen, es hat super funktioniert!

Hat jemand von euch auch einen Entsafter? Wie handhabt ihr das? Gleich vom Entsafter in die Flasche einfüllen? Oder so wie ich sammeln und dann Zucker dazu geben und dann erst abfüllen?

Muss man wirklich bis über den Rand die Flasche befüllen und zuschrauben? Ich habs jedenfalls gemacht, und es fehlt trotzdem so viel Flüssigkeit nach dem Erkalten - siehe Foto.


(Diese Etiketten gibts bei "Flitterbook" zum Ausdrucken)

Ribiseln und Stachelbeeren hab ich heuer auch wieder in rauen Mengen geerntet, meine Mama hat mir dann auch noch welche dazu gegeben und los ging´s mit dem Entsaften.





Die nächste Ernte steht noch an, dann werden auch die Äpfel in den Dampfentsafter "behandelt" :)

Habt ihr Erfahrung mit einem Dampfentsafter? Wie lange ist da der Saft dann haltbar?

**************

Ach ja und die Marillen beim Händler meines Vertrauens, der in der Nähe von uns einen Marillenbaumgarten hat, waren natürlich auch schon reif.
Dieses Jahr hab ich gleich mal 10 kg Marillen zu Marmelade verarbeitet. Ohne Kerne sind´s dann 8,8 kg gewesen. Dieses mal müsste die Marmelade bis zum nächsten Jahr reichen! Hoff ich jedenfalls!








Liebe Grüße!
Petra

Kommentare:

  1. Oh wow, bist Du schon fleißig gewesen! So selbst gemacht Sachen aus dem eigenen Garten sind schon was tolles. Leider kann ich dir bei deinen Fragen zum entsaften nicht weiterhelfen da ich sowas selber noch nie gemacht habe.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Boah! So viel Konfitüre! Bei uns hält ein Glas grad mal eine Woche, dann ist es leer... ich koche also auch gerade welche.
    Ich arbeite ohne Entsafter. Das Riesending würde sich bei mir nicht rentieren. Ich arbeite mit shocker und Abseihtuch....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Öhm, mit Hocker, hätte das heissen sollen 🙈

    AntwortenLöschen
  4. Da warst du aber fleißig, liebe Petra. Aber wenn man so einen tollen Dampfentsafter neu hat möchte man ihn auch gerne ausprobieren. Mit den Säften und der Marmelade habt ihr nun bestimmt genug für den Winter.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    dank deinem neuen "Spielzeug" habt ihr nun einen ordentlichen Wintervorrat. Es ist toll wenn man die Ernte aus dem eigenen Garten verarbeiten kann. Wir haben ja nur ein kleines Gärtchen. Was da wächst wird gleich vernascht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare bei mir!

Hinsichtlich Datenschutz möchte ich euch folgendes mitteilen: Jeder der hier ein Kommentar hinterlässt, erklärt sich damit einverstanden, dass gleichzeitig eine Speicherung und Verarbeitung seiner Daten durch diese Website erfolgt.